Windows 8 – Taskmanager, was ist neu?

Auch der Task-Manager hat sich in Windows 8 verändert. Meiner Meinung nach wurde er zwar etwas unübersichtlicher, bietet dafür aber mehr nützliche Funktionen. Außerdem gibt es die Möglichkeit nicht alle laufenden Anwendung anzeigen zulassen, sondern nur die wirklich großen Apps (z.B. Skype, Firefox, etc.) Im folgenden Artikel dazu mehr.

Weniger Details – App/Anwendung wird schneller gefunden

Wenn nur noch die wirklich großen Anwendungen, also Firefox, Skype, die wo man also selber mit einem doppelklick starten muss angezeigt werden, sorgt das natürlich für Übersichtlichkeit. Denn die Apps werden schneller gefunden und man kann Sie schneller einsehen. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Um nun wirklich allen möglichen „Krams“ anzuzeigen müssen Sie nur unten auf „Mehr Details“ klicken. Ist das erledigt bekommt man verschiedene Infos direkt auf den Monitor geliefert. CPU-Auslastung, Arbeitsspeicher, Datenträger und Netzwerk, jeweils die Auslastung der Anwendung.

Menüreiter „Leistung“ – hat sich was verändert?

Hier zu brauch ich nicht viel sagen. Denke die Screenshots sprechen hier mehr als Worte. Das was in diesem Reiter neu ist, ist der „Ethernet“ Bereich, sowie Betriebszeit, Prozessorgeschwindigkeit (aktuell!), L1/2- Cache, Virtualisierung Ja/Nein, Sockets, Kerne, Logische Prozessoren. Aber schauen sie selbst:

Interessant finde ich im Bereich „Datenträger“ in der linken Menüleiste, wird unten bei den Infos die Schreib- und Lesegeschwindigkeit angezeigt, außerdem die Durchschnittliche Antwortzeit.

Desweiteren find ich auch den „Ethernet“ Menü Punkt, sagen wir mal, nicht gerade schlecht. Hier wird neben der aktullen IPv4/6-Adresse auch die Empfangenen Daten und gesendeten Daten pro Sekunde angezeigt.

App-Verlauf – Für was braucht man denn sowas?

App-Verlauf ist ein kompletter neuer Menü-Reiter im Taskmanager. Dort werden die Resscourenauslastungen von CPU, Netzerk und Kachelupadtes angezeigt. Leider weiß ich nicht genau für was man das braucht, aber ich bleibe mal gespannt. Jedenfalls ist mir etwas interessantes aufgefallen, viele meckern wegen den Kacheln auf der Metro-Oberfläche/Start-Oberfläche die mit dem Internet verbunden sind, vorallem machen Sie die Wetter Metro-App nieder. Nun wozu die aufregung in genau 1nem Monat verbrauchte diese App bei mir 0,1 MB. 0,1MB ist für das heutige Internet ein Witz!

Autostart – Ein neuer gelungener Menüpunkt

Der Autostart Menüreiter, das ist ein sehr gelungener neuer Menüpunkt. Während man früher immer über msconfig die Autostart Einträge einsehen musste, geht das jetzt ganz schnell über den Task-Manager. Zudem finde ich interessant das es den Menüpunkt „Startauswirkung“ gibt, in dem man im groben sieht, welche Anwendung die meiste Boot-Zeit für sich beansprucht.

Ich sehe schon, Spracherkennung und Spotify muss aus dem Autostart raus.

Benutzer – nichts neues und auch nichts Weltbewegendes

Da es ist diesen Menüpunkt schon in früheren Windows-Systemen gab, und auch nichts neues dazu gekommen ist, denke ich muss ihn nicht weiter vorstellen.

Details – …sind wirklich viele Details

Der Menüpunkt „Details“, ist mir in den vorherigen Windows noch nicht aufgefallen bzw. ist er wahrscheinlich gar nicht vorhanden. In Windows 8 wird dort angezeigt die PID-Nummer des Prozesses, der Status, Benutzername, CPU Auslastung, Arbeitsspeicher und eine Beschreibung.

Dienste – Spart klicks

Früher war das Programm um die Windows-Dienste einzusehen nicht im Task-Manager, sondern extra. Nun in Windows 8 ist er intigriert, und das spart unnötige klicks.

Fazit –  Recht positiv!

Finde der Task-Manager von Windows 8 ist recht Positiv gelungen. Er bietet mehr Funktionen, die einfach zu bedienen sind, und die alten Funktionen wurden übernommen. Wem die neue Prozesse-Liste nicht gefällt, der kann oben im Menü-Reiter einfach auf “ Details“ klicken und schon hat er die alte Menüleiste. Also für mich kein Grund sich zu beschweren, sondern im Gegenteil eher zu Loben!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.