IP-Adresse orten

IP-Adresse orten, das hört sich an wie in einem Film, bei dem es um Hacker geht. Doch dieses Tutorial ist kein Film, sondern die Realität. Der einzigste Unterschied besteht darin, das man im echten Leben die Zielperson nicht so genau orten kann wie in den Filmen. Im besten Fall kann man die nächst größere Stadt Orten, im schlechtesten Fall das Land.

Geotargeting nennt sich das ganze, wie man anhand der IP-Adressen die herkunft bestimmen kann. Weil die IP immer dynamisch (immer wechselnd) vergeben wird, kann kein fester Besitzer zugeteilt werden, was auch gut so ist. Jedoch haben Provider und meist Universitäten feste IP-Adressen, und wenn der Provider die IP 1.1.1.1 verteilt, und ich diese IP orten lasse, dann kommt genau dieser Provider Standort heraus. Bei Internet per Funk (LTE, UMTS, HSDPA) kann die Ortung ziemlich ungenau sein, wie in meinem Fall.

Das Programm bzw. das Skript zum Orten von IPs braucht man nicht selber (um-)schreiben. Es gibt Internetseiten bei dennen man jedentlich die IP eingeben muss, und der ungefähre Standort wird einem auf dem Bildschirm angezeigt.

Es gibt zwei Dienste die ich Aktiv benutze, einmal utrace.de und geoiptool.com.
Jedoch empfehle ich Ihnen geoiptool.com, den vor kurzem habe ich utrace mit meinem VPN aufgerufen, und bekam die Meldung die IP wäre nicht zu Orten. Geoiptool schaffte es jedoch.

In meinem Fall ist die Messung ziemlich ungenau. Laut dieser Webseite wohne ich im Zentrum von Deutschland, dabei ist mein Wohnsitz eig. ziemlich weit im Süden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.