KDE – Wackelige Fenster

Wie unter GNOME mit Unity kann man auch unter der KDE Oberfläche Wackelige Fenster einstellen. Das ganze geht sogar noch einfacher. Denn das Konfigurations-Programm wird schon Standardmäßig Mitgeliefert. Abgesehen von Wackeligen Fenster lassen sich auch noch Effekte aktivieren, die in Kraft treten wenn z.B. Fenster Geschlossen, Maximiert oder Minimiert werden. Abgesehen von diesen genannten, gibt es noch weitere…

…nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Starten Sie die Systemsteinstellungen unter der KDE Oberfläche. Dort finden Sie unter „Erscheinungsbild und Verhalten der Arbeitsfläche“ den Punkt „Arbeitsflächen-Effekte“. Im Untermenü angekommen müssen Sie auf den Reiter „Alle Effekte“ klicken.

Geben Sie in der Suche nun einfach „Wackelige Fenster“ ein. Unter KDE heißt die Funktion eigentlich „Wabernde Fenster“, es erzeugt aber genau den gleichen Effekt wie unter Gnome. Aktivieren Sie den Effekt jetzt nur noch, in dem Sie vor den Effekt einen Haken setzten. Unten jetzt nur noch schnell auf „Anwenden“ geklickt.

KDE

Eventuell müssen Sie jetzt noch kurz warten. Wenn Sie an solch tollen Effekten interessiert sind, können Sie sich auch noch etwas durch die anderen Effekte wühlen. Mit einem klick auf den Schraubenschlüssel bekommen Sie zu dem jeweiligen Effekt immer noch weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.