Linux – Metasploit installieren

In diesem kurzen Tutorial möchte ich Ihnen wohl die einfachste Möglichkeit vorstellen Metasploit zu installieren. Viele andere Blogs beschreiben den umständlichen weg über die Konsole, die meiner Meinung nach (gerade für Anfänger) viel mehr Zeit in Anspruch nimmt. Auch in meinem Artikel arbeiten wir kurz mit dem Terminal, überlassen dann die Arbeit aber dem „Auto installer“ von Metasploit. Der „auto installer“ Funktioniert genau so wie unter Windows.

Wir starten also zuerst einmal das Terminal. Damit wir auch alles verändern können brauchen wir Sudo Rechte. Diese besorgen wir uns mit diesem Befehl:

sudo -i

Nun werden Sie aufgefordert ihr Passwort einzugeben. Von nun an haben Sie in dem aktuellen Terminal Fenster immer sudo Rechte.

Navigieren Sie nun also zum Metasploit Installer. In meinem Fall lag Metasploit im Download Verzeichnis. Navigieren funktioniert mit dem Befehl „cd“. Zuerst müssen wir aber zurück ins Root-Verzeichnis damit wir in den Ordner „home“ kommen. Dazu müssen wir mit „cd ..“ solange zurück gehen bis wir uns im Wurzel Verzeichnis (Wurzel = Root) befinden.

cd home/<benutzername>/Downloads

Nun müssen wir den Befehl chmod verwenden. Wer nicht weiß was chmod ist und was es bewirkt kann dieses gut erkläre Video Tutorial von SemperVideo anschauen.

chmod +x meta <tab-taste>

Die Tab-Taste bedeutet „Auto-complete“. Das heißt das dass Terminal den Datei Namen von alleine ergänzt.

Sollte jetzt nirgends eine Fehlermeldung aufgetreten sein können Sie den Metasploit GUI installer starten. Dazu benutzten wir folgenden Befehl:

./metasploit <tab>

Die Tab-Taste wieder für Auto-Complete.

Metasploit Konsole oder GUI starten

Eine Installation bringt nichts, wenn man danach nicht weiß wie man das Programm startet, deshalb möchte ich das hier auch noch ganz kurz erklären…

Das msfgui, starten Sie indem Sie zuerst in das etc/ Verzeichnis navigieren. Nun navigieren Sie noch schnell zu metasploit3, natürlich alles mit dem Terminal. Um nun das msfgui zu starten geben Sie einfach „msfgui“ im angegeben Verzeichnis ein.

Im gleichen Verzeichnis (etc/metasploit3/) starten Sie auch die Konsole von Metasploit. Das ganze funktioniert mit dem Befehl „msfconsole“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.