Windows 8 – Wiederherstellungspunkt erstellen

Wiederherstellspunkte in Windows 8 sind gerade dann nutzvoll, wenn Microsoft wieder ein fehlerhaftes Windows Update herausbringt, und ihr PC überhaupt nicht mehr Bootet. Aber nicht nur dann, sondern auch bei fehlerhafter Treiber installation oder fehlerhafte Konfiguration. Die funktion einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen ist in Windows 8 ziemlich versteckt, deshalb diese kurze Anleitung.

Zuerst öffnen Sie die Systemsteuerung. Dabei Navigieren Sie zu „System und Sicherheit“ und danach zu „System“. Hier sollten Sie allerlei verschiedene Information zu ihrem Betriebssystem finden. Diese wollen uns in diesem Fall aber überhaupt nicht interessieren, deshalb klicken Sie einfach nur auf „Einstellungen ändern“ (Administrator-Rechte müssen vorhanden sein).

01
Nach dem Sie die Einstellungen geöffnet haben, sehen Sie im neuen Fenster den Menüpunkt „Computerschutz“. Navigieren Sie in diesen Bereich.

Ganz unten im Fenster sehen Sie nun die Schaltfläche „Erstellen“.

02
Sie werden nun aufgefordert einen Namen für den Wiederherstellungspunkt zu vergeben. Zum Beispiel: „Wiederherstellung direkt nach Installation“ o.ä.

03
Natürlich bestätigen Sie mit einem klick auf „Erstellen“.

Unbenannt
Gleich haben Sie es geschafft…

Unbenannt2
Fertig. Sie können nun den PC auf den Zustand zurücksetzten, wie er zur Zeit der Erstellung des Wiederherstellungspunktes war.

Hinweis: Ein Wiederherstellungspunkt speichert ausschließlich System- und Konfigurationsdateien. Private Bilder, Video, Musik oder andere Dateien sind davon nicht betroffen. Möchten Sie diese also sichern müssen Sie ein Systemabbild erstellen.

2 Gedanken zu „Windows 8 – Wiederherstellungspunkt erstellen

  1. Pingback: Welche Update Tools nutzen? - Voo-Projekt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.