Windows – Datei Echtheit per Prüfsumme

Unter Linux gibt es die Funktion „md5sum„, um Dateien auf ihre Integrität per Prüfsumme zu überprüfen. Bei Windows muss Standardmäßig ein Programm nachinstalliert werden. Deshalb möchte ich das simple Programm von Matthias Withopf vorstellen. Herunterladen können Sie es sich, auf seiner Download Seite. Eigentlich müssen Sie sich das Programm nicht installieren, wenn Sie es sich aber in den System32 Ordner legen ist es von überall aufrufbar.

Kleine Anmerkung vor dem beginn: Ich hab wie schon erwähnt das Programm in den System32 (Windows/System32) Ordner gelegt und gleichzeitig in „MD5.exe“ umbenannt, damit ich mir ein paar Zeichen spare.

Um ein Programm auf die MD5-Prüfsumme zu vergleichen, öffnen Sie die Kommandozeile von Windows. Am schnellsten geschieht das über den Ausführen-Dialog (Windows-Taste + R), geben Sie dort nun „cmd“ ein.

Betätigen Sie nun folgende Eingabe:

MD5 
MD5 mysql-workbench-community-6.0.8-win32.msi

Als Antwort erhalten Sie dann die Prüfsumme. In meinem Fall „684f7e27c676d766e16a22df75e4b545„.

Unbenannt

Diese muss ich nun noch mit der offiziellen Download-Seite abgleichen, in meinem Fall die Mysql-Workbench :

Unbenannt2

Wie Sie sehen, sind beide Prüfsummen gleich, somit ist meine Datei Original und ohne Veränderungen.

Sollten die beiden Prüfsummen nicht gleich sein, ist ihre Datei verändert worden, im schlimmsten Fall ist darin Malware enthalten.

Sollte die Download-Seite SHA statt MD5-Prüfsummen anbieten, können Sie mit dem Programm auch den SHA1 Hash auslesen. Das funktioniert über folgende Eingabe:

MD5 <Pfad/Programmname> -UseSHA1

Übrigens: MD5 und SHA-1 werden beide als nicht mehr sicher angesehen. Auch bei Prüfsummen gibt es somit keine 100% Sicherheit.

Windows Icon: https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.