Windows – Festplattenlaufwerke reparieren

Vor kurzem wies mein iSCSI-Laufwerk Laufwerkfehler auf. Windows 8 schlug eine Reparatur vor welche aber nicht ausgeführt werden konnte, da der Rechner versuchte das Laufwerk beim Booten zu reparieren. Zu diesem Zeitpunkt war die Festplatte aber noch nicht eingebunden. Wie dem auch sei, in diesem kleinen Artikel soll gezeigt werden wie Sie mit dem kleinen aber feinen Befehl chdsk ihre Festplatte auf Laufwerkfehler untersuchen und reparieren können.

Zuerst müssen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator ausführen. Bei Windows 7 funktioniert dass am schnellsten über die Suche. Geben Sie dort „cmd“ ein und führen Sie ein Rechtsklick auf das Suchergebnis aus, um „Als Administrator ausführen“ zu wählen.

Bei Windows 8 und höher gelingt das ganze etwas schneller. Fahren Sie mit dem Mauszeiger in die linke untere Ecke und führen Sie dort ein Rechtsklick aus. Dort finden Sie dann den Eintrag „Eingabeaufforderung (Administrator)„.

In der Eingabeaufforderung angekommen tippen Sie nun folgendes ein:

chkdsk [Laufwerk-Buchstabe] [Parameter]

Als Beispiel:

chkdsk C:

Optimaler weise erfolgt dann folgende Ausgabe:

Unbenannt

Falls Laufwerkfehler vorhanden sein sollten, können Sie diese beheben in dem Sie chkdsk mit dem Parameter /f starten:

chkdsk C: /f

 

Ein Gedanke zu „Windows – Festplattenlaufwerke reparieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.