Firefox – Seitenaufbau beschleunigen

HTTP-Pipelining nennt sich die Technik, um vor allem bei langsamen Internet-Verbindungen (hohe Latenz), den Seitenaufbau merklich zu beschleunigen. Das Problem dabei ist, dass der Client und Server HTTP/1.1 unterstützen muss. Vermutlich deshalb ist Standardmäßig HTTP-Pipelining im Firefox deaktiviert. Da alle größeren Internet-Seiten HTTP/1.1 unterstützen sollte es größtenteils kein Problem sein.

Um HTTP-Pipelining zu aktivieren geben Sie in der Adresszeile about:config ein. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage „Ich werde vorsichtig sein, versprochen“.

Bildschirmfoto vom 2014-06-19 00:50:12

Nun geben Sie in der der Suche „pipelining“ ein. In den Suchergebnissen finden Sie verschiedene Werte, wovon sie folgende mit einem Doppelklick auf „true“ setzen:

  • network.http.pipelining
  • network.http.proxy.pipelining
  • network.http.pipelining.ssl

Bildschirmfoto vom 2014-06-19 00:51:36

Was macht HTTP-Pipelining?

Im Prinzip ist es einfach. Ist HTTP-Pipelining aktiviert, werden HTTP-Anfragen gesendet ohne auf eine Antwort zu warten. D.h. anstatt auf die Server-Antwort zu warten, wird schon die nächste HTTP-Anfrage gesendet. Genau deshalb, spart es bei hohen Latenzen auch soviel Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.